Der Wiederaufbau gibt Kindern neue Chancen

Besonders die Klöster im Solu Khumbu, die ein wichtiger Bestandteil der Sherpakultur sind, konnten mit Eurer/Ihrer Hilfe teilweise wieder instand gesetzt werden. Die Klöster und ihre Mönche sind nach wie vor die Hauptanlaufstelle, wenn die Sherpas Hilfe brauchen, sei es materieller Art oder bei der Unterstützung und  beim Erhalt der Sherpakultur. Die Menschen haben die Möglichkeit, ihre Kinder in den Klöstern kostenlos zur Schule zu schicken und die Kinder werden dort verköstigt und eingekleidet und können dort teilweise viele Jahre wohnen.

 

Die Kinder im Mönchsgewand sind in keinster Weise einem Gelübde verbunden, sondern es ist die traditionelle Kleidung der Menschen im Kloster. Viele Freunde von Serlo, die das Kloster schon besucht haben, können das Glück in den Augen der Kinder bestätigen.

Weitere Bilder vom aktuellen Stand des Wiederaufbaus finden Sie hier.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.