Nothilfe

Im April 2015 bebte in der Himalaya-Region die Erde und führte Nepal in die tödlichste Katastrophe seiner Geschichte. Die Region und das Kloster selbst waren schwer getroffen. Die Gebäude des Klosters wurden schwer beschädigt und zum Teil komplett zerstört. Schnell mussten provisorische Lösungen gefunden werden wie ein Zelt für die gemeinsamen Mahlzeiten. Der Wiederaufbau der Gebäude wird noch lange dauern und braucht jede helfende Hand.

Dank der großen Hilfsbereitschaft seiner Freunde war das Kloster in dieser Zeit ein Zentrum der Verteilung von Hilfsgütern und Zuflucht für die Menschen der Region. Das Kloster hat aus eigenen Mitteln finanzielle Hilfe geleistet und die umliegende Bevölkerung mit dem Notwendigsten wie Nahrung, Decken und Zelten unterstützt. Darüber hinaus erhielt jeder Mönch aus den Spenden des Freundeskreis Serlo einen Betrag, um in seinem Heimatdorf zu helfen.

Hier können Sie spenden.