Das Kloster

Nepal, Mount Everest Region, rund 300 km oder vier Tagesmärsche von Kathmandu entfernt, auf 3000 m Höhe, hier liegt das buddhistische Kloster Serlo. Im Kloster Serlo leben derzeit etwa 100 Mönche und Novizen – der Jüngste sechs, der Älteste fast 50 Jahre alt.

1959 wurde das Kloster wenige Meter oberhalb des Dorfes Junbesi gegründet. Nach dem Tod des Gründers baten die Bewohner des Dorfes seinen Schüler Tulku Pema Tharcchin Lama aus Indien nach Serlo zurückzukehren und das Kloster fortzuführen, das für die umliegenden Dörfer das spirituelle und wirtschaftliche Zentrum und ein Impulsgeber für die Entwicklung der Region ist.

Die Bevölkerung des Tales stammt weitgehend aus dem nahegelegenen Tibet und ist seit ca. 500 Jahren hier im Nordosten Nepals sesshaft geworden.

Das Kloster sorgt selbst für seinen Unterhalt und baut auf 3000 m Höhe Gemüse und Obst an, sorgt für die Instandhaltung und den hauswirtschaftlichen Betrieb. Dieser Anbau wird von uns finanziell, aber vor allem ganz praktisch und vor Ort durch Expertise und Begleitung deutscher Landwirte und Agraringenieure unterstützt.

Wollen Sie das Kloster und seine Arbeit unterstützen?